Springe direkt

Für Ihre Gesundheit

Willkommen in unserer Praxis

Foto vom Team
Das Team

Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie und vieles mehr für Ihre Gesundheit in Wuppertal……

und Ihr Therapiezentrum Wuppertal sollten Sie immer in einem Wort nennen. Auf unserer Internetpräsenz möchten wir Sie ausführlich über alles wissenswerte, Rund um die Krankengymnastik und die Physiotherapie, sowie über die Ergotherapie Wuppertal, die Logopädie Wuppertal, die Sprachtherapie Wuppertal, die Stimmtherapie Wuppertal und die Sprechtherapie Wuppertal informieren.


Sollten Sie einmal etwas nicht verstehen, haben Sie keine Scheu sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir vom Therapiezentrum Wuppertal rufen Sie gerne zurück und stehen Ihnen für alle Ihrer Fragen zur Verfügung.

Auf unseren weiteren Seiten erhalten Sie ausführliche Hinweise zur Ergotherapie Wuppertal, sowie zur Sprachtherapie Wuppertal und zur Logopädie Wuppertal. Krankengymnastik ( früher Heilgymnastik, heute Physiotherapie ) heißt der planmäßige Einsatz gymnastischer Mittel und Übungen zur Heilung von akut oder chronisch Kranken. Mit Krankengymnastik sollen körperliche Funktionen erhalten bzw. verbessert werden. Weiteres können Sie auch hier unter Krankengymnastik Wuppertal nachlesen.

  • Physiotherapie

    Was ist Physiotherapie?

    Physiotherapie bildet den Oberbegriff für die Krankengymnastik und die physikalischen Therapie. Als natürliches Heilverfahren nutzt die Physiotherapie natürliche Anpassungsmechanismen des Körpers, um Störungen körperlicher Funktionen gezielt zu behandeln oder als Maßnahme in der Gesundheitsvorsorge (Prävention) diese zu vermeiden.

    Physiotherapie leitet sich her von

    • Physis - die Natur, das Wirkliche, das Erfahrbare; physio – natürlich
    • Therapie - Krankheitsbehandlung

    Physiotherapie Wuppertal stellt eine Alternative und/oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und operativen Krankheitsbehandlung dar, die Ihr Physio Team Barmen aus dem sogenannten " FF " beherscht.

    Bewegungstherapie und Krankengymnastik sind Hauptaufgabe der Physiotherapie

    Ihr Physiotherapeut in Wuppertal kann Erkrankungen durch aktive oder passive Bewegung heilen oder ihnen vorbeugen. Von der aktiven Bewegung ist die Rede, wenn der Patient selbstständig (= aktiv) Bewegungen ausführt. Wenn äußere Kräfte (zum Beispiel Führung der Bewegung durch den Therapeuten) genutzt werden, spricht man von der passiven Bewegung.

    Physikalische Therapie bedeutet: Behandlung mit physikalischen Mitteln

    Verschiedene Anwendungsformen der Physikalischen Therapie sind

    Physiotherapeutische Behandlung erfolgt auf ärztliche Verordnung z.B. als Allgemeine Krankengymnastik (KG), Neurophysiologische Krankengymnastik (KGN), Krankengymnastik am Gerät (KGG), Manuelle Therapie (MT) u.v.a.m. Die Verordnung erfolgt auf der Basis des Heilmittelkataloges, der das Regelwerk für eine notwendige, ausreichende und wirtschaftliche Versorgung mit Heilmitteln darstellt.

    Die Untersuchung und Behandlung des Physiotherapeuten orientiert sich auf der Grundlage der ärztlichen Verordnung am individuellen Problem des Patienten. Darauf basierend wird die Therapie durchgeführt, welche die Leistungsfähigkeit des Gesamtorganismus verbessert oder wiederherstellt.

    Kernziele eines Therapieplanes Ihres Physio Teams Barmen können beispielsweise sein

    • Linderung von Schmerz
    • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
    • Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit
    • Erhaltung und Verbesserung der Koordination
    • Erhaltung und Verbesserung der Kraft
    • Erhaltung und Verbesserung der Ausdauer ( Traininigstherapie Wuppertal )

    Übergeordnetes Ziel der Physiotherapie

    Der Zugang zum Menschen erfolgt in der Physiotherapie vorwiegend über die persönliche Kommunikation mit dem Therapeuten in Einzel-, aber auch in Gruppentherapie. Pädagogische und psychologische Ansätze in der Therapie wirken sich auf das emotionale Erleben einer Erkrankung und das Bewegungsverhalten des Patienten aus. Freundlichkeit und positive Grundeinstellung des Therapeuten werden in der Physiotherapie als Beitrag zur Verbesserung des Behandlungseffektes gesehen.

    Anwendungsbereiche der Physiotherapie:

    • Beratung zur Vorbeugung vor Krankheiten
    • Therapie und Rehabilitation in ambulanten Praxen
    • Therapie und Rehabilitation in stationären und teilstationären Einrichtungen
    • Kurative Medizin in Krankenhäusern

    Der größte Teil der Verordnungen von physiotherapeutischen Maßnahmen bezieht sich auf Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke. In Deutschland klagen 22 Millionen Menschen über wiederkehrende Rückenschmerzen. Wenn es darum geht, aktiv etwas für einen gesunden Rücken zu tun, ist man mit den "Rückenschulen" ( präventive Schulungsprogramme der Physiotherapie - Rückenschule Wuppertal - ) gut beraten.

    Physiotherapie wird außerdem verordnet bei:

    • Knochenbrüchen
    • Gelenkoperationen
    • Gelenkersatz durch Kunstgelenke
    • Bänder-, Sehnen- und Muskelrissen
    • Amputationen
    • Gelenkerkrankungen
    • Erkrankungen im Bereich des Zentralnervensystems ( z. B. bei Schlaganfall, Multipler Sklerose usw. )
    • Erkrankungen der Atmungsorgane
    • Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
    • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
    • Nierenerkrankungen
    • Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane und anderen Erkrankungen

    Bei chronischen Erkrankungen kann sogar eine lebensbegleitende Therapie erforderlich werden. Gerade auf diesem Gebiet beinhaltet Physiotherapie auch die Alltagsbewältigung unter Einbeziehung der Angehörigen des Patienten. Ebenso bietet sie Schulung im Gebrauch von Hilfsmitteln.

    Übergreifendes Ziel ist die Vermittlung von Hilfe zur Selbsthilfe.

    Die Krankengymnastik/Heilgymnastik/Physiotherapie dient im orthopädischen Umfeld der Vorbeugung und Beseitigung von Schäden des Haltungs- und Bewegungsapparates. In den Bereichen der Inneren Medizin fördert sie weitreichend die Funktionstüchtigkeit des Kreislaufs, beispielsweise durch Kreislauf- und Lungenfunktionstraining.

    Sie beinhaltet die Analyse und Interpretation sensomotorische Funktions- und Entwicklungsstörungen, um sie mit speziellen manuellen und anderen physiotherapeutischen Techniken zu beeinflussen.

    Primärer Ansatzpunkt ist das Bewegungssystem und das Bewegungsverhalten, wobei das Ziel Schmerzfreiheit und ökonomisches Bewegungsverhalten im Alltag ist oder im Falle von irreversiblen Funktionsstörungen Kompensationsmöglichkeiten zu schaffen.

    Physiotherapeuten beeinflussen aber auch Funktionsstörungen innerer Organe, verbessern die Eigen- und Fremdwahrnehmung sowie die Sozialkompetenz und können ebenfalls auf die psychische Leistungsfähigkeit einwirken.

    Ziele der Physiotherapie sind darüber hinaus, Eigenständigkeit und Selbständigkeit des Patienten zu fördern und die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren; wo Selbständigkeit des Patienten nicht zu erreichen ist, gehört zu den physiotherapeutischen Aufgaben das Anleiten von Angehörigen.

    Die Krankengymnastik unterscheidet zwischen aktiven und passiven Maßnahmen. Passive Maßnahmen sind z.B. Dehnungen und Lagerungen. Größere Bedeutung haben allerdings aktive Maßnahmen, bei denen der Kranke etwa komplexe Bewegungen zur Linderung von Verkrampfungen oder Übungen zur Stärkung einzelner Muskelpartien durchführen muss. Die einzelnen Übungen werden von Physiotherapeuten geleitet und auf dem Bauch liegend, in der Hocke, im Stehen oder in einem Wasserbecken durchgeführt. Technische Hilfsvorrichtungen sind z.B. spezielle Aufhängungen, die den Patienten bestimmte Bewegungsabläufe erleichtern sollen. Oft wird zusätzlich zur Krankengymnastik auch eine Atmungsgymnastik (z.B. bei Funktionsstörungen der Lunge) durchgeführt. Krankengymnastik kann angewandt werden nach Knochenbrüchen, Muskelfaserrissen, Haltungsschäden und Verletzungen an der Wirbelsäule sowie bei Lähmungen und Lähmungserscheinungen.

    Mehr unter Leistungen

  • Ergotherapie

    Ergotherapie für Wuppertal

    Die Ergotherapie des Therapiezentrum Wuppertal Mark Buchholz fördert die sensomotorische Entwicklung psychischer , kognitiver und affektiver Fähigkeiten um eine bestmögliche Alltagstauglichkeit und Fähigkeit zu erzielen.

    Wer erhält Ergotherapie ?

    Unsere Fachbereiche umfassen die Behandlung von Säuglingen bis zum Erwachsenen. Unsere qualifizierten Mitarbeiter sind für Behandlungen aller Altersstufen geschult.

    Bitte lassen Sie sich über unsere Leistungen im Bereich der Ergotherapie in Wuppertal unverbindlich bei uns beraten.

    Wer verordnet Ergotherapie ?

    Ergotherapie wird vom zuständigen Hausarzt , Kinderarzt und Facharzt verordnet und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen erstattet .

    Sollten Sie sich über die Vorgehensweise nicht im Klaren sein, beraten wir Sie natürlich gerne und unverbindlich. Bitte sprechen Sie über Telefon, oder über unser  Anfrageformular,  einen Termin mit uns ab.

    Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie ?

    Die Ergotherapie des Therapiezentrum Wuppertal Mark Buchholz verfolgt eine größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltagsleben und im Berufsleben . Im Bereich der Ergotherapie Wuppertal sind Sie in unserem hause bestens aufgehoben.

    In welchen Fachbereichen arbeitet die Ergotherapie ?

    Die Ergotherapie des Therapiezentrum Wuppertal behandelt Patienten aus den Bereichen

     ..... der Pädiatrie
     ..... der Neurologie
     ..... der Orthopädie

    In welche Anwendungsbereiche lässt sich die Ergotherapie in Wuppertal unterteilen?

    Die unterschiedlichen Anwendungsbereiche des Therapiezentrum Wuppertal Mark Buchholz sind:

    ... die motorisch funktionelle Behandlung
    ... die sensomotorisch perzeptive Behandlung
    ... das Hirnleistungstraining

    und die neuropsychologisch  orientierte Behandlung, sowie im weiteren Bereich die

    ... die psychisch funktionelle Behandlung

    Selbstverständlich läst Sie das des Therapiezentrum Wuppertal Mark Buchholz in keiner Phase der Behandlung alleine oder im Unklaren, was weiterhin notwendig ist um eine optimale Therapie für Sie durch zu führen.

    Die Beratung steht bei uns immer an erster Stelle. Testen Sie uns bitte.

    Mehr unter Physiotherapie

  • Logopädie

    Logopädie für Wuppertal

    Das Aufgabenfeld für unser logopädisches Team des Therapiezentrum Wuppertal Mark Buchholz umfasst die Diagnostik und Therapie von:

    ...  Sprachstörungen
    ...  Sprechstörungen
    ...  Stimmstörungen
    ...  Schluckstörungen
    ...  Gesichtsmuskulaturstörungen
    ... Kindliche Sprechstörungen

    für Menschen jeden Alters mit unterschiedlichster Störungsursache.

    Der Logopäde ist Therapeut und Kommunikationsspezialist zugleich. Er ist zuständig für die Diagnostik und Therapie von Sprachstörungen, Sprechstörungen, Stimmstörungen, Schluckstörungen und Hörstörungen bei Menschen jeglichen Alters.

    Hier wollen wir im Bereich der Logopädie einen neuen Qualitätsstandard in Wuppertal setzen.

    Ziel unserer logopädischen Arbeit ist es, eine Normalisierung der Kommunikationsfähigkeit des Patienten herbeizuführen. Zu den bekanntesten Kommunikationsstörungen, die durch Logopäden behandelt werden, gehören das Stottern, das Lispeln und die heisere Stimme.

    Es werden aber auch sehr schwierige und komplexe Störungen diagnostiziert und behandelt, wie z. B. der teilweise Verlust der Sprache, der häufig in Folge eines Schlaganfalls auftritt.

    Hierbei ist ein hoch spezifisches Wissen – das in der Logopädie Wuppertal selbstverständlich vorhanden ist -um linguistische, phonetische, psychologische und medizinische Zusammenhänge erforderlich. Die Diagnostik und Therapie der Patienten und die Einbeziehung der Angehörigen in die Arbeit sind äußerst anspruchsvoll und fordern die intensive Beschäftigung mit jedem einzelnen Fall.

    Komplexe Störungsbilder können einen Behandlungszeitraum von einem Jahr und mehr erfordern. Wir vom Therapiezentrum Wuppertal widmen Ihnen diese Zeit gerne.

    Die Logopädie arbeitet auf ihrem Gebiet selbstständig und eigenverantwortlich.

    Auf der Basis einer ärztlichen Verordnung werden diagnostische und therapeutische Maßnahmen umgesetzt.

    Wenden Sie sich vertrauensvoll an die Logopädie Ihres Vertrauens in Wuppertal, an Mark Buchholz und sein Team im Therapiezentrum Wuppertal.

    Mehr unter Krankengymnastik

  • Rückenschule

    Rückenschule Wuppertal

    Das Konzept der Rückenschule Wuppertal beinhaltet die Vorbeugung und Prävention von funktionsabhängigen Krankheiten der gesamten Wirbelsäule aufgrund von einer unphysiologischen Haltung des Bewegungsapparates und unphysiologischer Bewegungsmuster kann es zu Störungen der aktiven und passiven Strukturen kommen. Aus diesem Grunde ist der wichtigste Therapieansatz der Rückenschule Wuppertal die Korrektur der Haltung als therapeutische Maßnahme bzw. als Prävention in Form von Rückenschulkursen für Funktionskrankheiten.

    Das Therapiezentrum Wuppertal Mark Buchholz unterscheidet zum einen die krumme Haltung ( Belastungshaltung ) und die aufrechte Haltung ( Entlastungshaltung ). Diese aufrechte Haltung beinhaltet wie in einem Zahnradmodell die Beckenkippung, die Thoraxanhebung und die Nackenstreckung. Dieses Zahnradmodell wird innerhalb der Kurse der Rückenschule Wuppertal erklärt und anschaulich verdeutlicht.

    Es wird deutlich gemacht, dass die sogenannte Belastungshaltung zu einer mechanischen Fehlbelastung oder Überlastung führen kann. In Folge darauf kann es zu Verspannungen, Verhärtungen und Kontrakturen der Muskulatur kommen oder sogar bei ausgeprägter Fehlhaltung zu einer Komprimierung von inneren Organen führen. Der Rückenschule Wuppertal ist es besonders wichtig, dass alle Kursteilnehmer über eine aufrechte und entlastende Körperhaltung sehr gut informiert werden und dass diese auch im Alltag oder bei der Arbeit verinnerlicht wird. Zusätzliche Stabilisierungsübungen, Kräftigungsübungen, Dehnübungen und Entspannungsübungen sollen ein Gleichgewicht der Muskulatur und des Bewegungsapparates herstellen. Die Kursteilnehmer lernen hierzu ein umfangreiches Übungsprogramm, welches zu Hause als Eigenübungsprogramm genutzt werden kann.

    Die aufrechte Haltung wird innerhalb der verschienen Kurstermine im liegen, im sitzen, im stehen und in Bewegung erlernt. Ein ADL-Training ( Activities of daily living ) hilft der Integration der aufrechten Körperhaltung im Alltag. Es wird mit den Patienten ein heben und tragen von schweren Gegenständen mit häufig ausgeführten Bewegungen geübt. Das Therabandtraining der Rückenschule Wuppertal dient als Übungsgerät und ermöglicht dem Patienten ein Üben von exzentrischen und konzentrischen Bewegungen.

    Das Ziel ist es am Ende des Kurses und im weiteren Verlauf möglichst selbständig eine aufrechte Körperhaltung zu erreichen und diese gezielt einzusetzen. So kann entstehenden Funktionsstörungen ( Funktionskrankheiten ) vorgebeugt werden und beginnende Schmerzen reduziert werden.

    Mehr unter Psychisch funktionell